zeitzeugen
Fragt uns, wir sind die Letzten.
Unter diesem Motto kommen seit vielen Jahren jedes Jahr Frauen und Männer, die den Holocaust überlebt haben, in den Odenwald und besuchen verschiedenen Schulen.


So bekamen am 08.03.2017 die Schüler der Jahrgangsstufe 9 des Gymnasium Michelstadt Möglichkeit, authentische Berichte über die Verfolgung zur Zeit
des Zweiten Weltkrieges zu hören. Die Schülerinnen und Schüler waren beeindruckt von dem Mut und dem Erlebten der Frauen, die von ihrem Schicksal erzählten.

Sie stellten im Anschluss an deren Berichte viele Fragen, die sie bewegten und beschäftigten. Es ist eine Sache, Geschichte in fiktiven Filmen und Dokumentationen zu
sehen, und eine andere mit Menschen zu sprechen, die wirklich dabei waren.
Der Dank geht an das Team des „Zeitzeugenprojektes“ des Bistum Mainz, das es immer wieder möglich macht, solchen Geschichtsunterricht für die Schüler
erlebbar werden zu lassen. Auch der Schulleitung des Gymnasiums Michelstadt, im besonderen Franz Bürkle gilt dieser Dank, denn ohne ihre Einladung an die „Zeitzeugen“, sowie
das Engagement an diesem Tag für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen, wäre dies ebenso nicht möglich gewesen.

Copyright © 2017 Gymnasium Michelstadt. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.