Nachdem das Gymnasium Michelstadt im März offiziell zur „Bikeschool“ ernannt wurde und mit  mithilfe von Spenden 14 Mountainbikes angeschafft werden konnten, war es für die Lehrkräfte Frau Tänzler und Herr Weber gewiss, dass neben der regelmäßig stattfindenden Mountainbike-AG auch in der Projektwoche, welche in der vorletzten Schulwoche vor den Sommerferien stattfand,  ein entsprechendes Angebot an die Schüler gemacht werden sollte. Jedoch war dies ein besonderes Projekt, da nicht nur das Radfahren im Mittelpunkt stand, sondern eine eigene Radwerkstatt an der Schule errichtet werden sollte. Auf der einen Seite übten die Schülerinnen und Schüler mithilfe von Geschicklichkeitsaufgaben den sicheren Umgang mit dem Rad und wendeten diese bei bis zu 35km langen Ausfahrten auch an. Auf der anderen Seite wurde per Trockenbau im bereits vorhandenen Fahrradkeller ein Raum abgetrennt, in dem die zukünftige Radwerkstatt untergebracht werden sollte. Das Material hierfür wurde dankenswerterweise vom Kreis gestellt. So konnten die Jugendlichen unter Anleitung ihre handwerklichen Geschicke testen und vertiefen und innerhalb einer Woche wurde erfolgreich die Radwerkstatt erbaut. Ein riesen Erfolg für die Schüler und ein weiterer wichtiger Beitrag für das Zertifikat „Bikeschool“.

In der letzten Schulwoche wurde die bestellte Innenausstattung für die Werkstatt geliefert, welche durch eine großzügige Spende seitens des Schulvereins und mit Unterstützung des Michelstädter Radhauses finanziert werden konnte. So war es möglich in den letzten AG-Stunden vor den Ferien die Radwerkstatt komplett einzurichten.

Mit dem neuen Schuljahr besteht somit am Gymnasium Michelstadt nicht nur das Angebot Rad zu fahren, sondern auch die Räder selbst zu warten und zu reparieren.

Copyright © 2017 Gymnasium Michelstadt. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.