Bikeschool

                                                  

Nachdem das Gymnasium Michelstadt im März offiziell zur „Bikeschool“ ernannt wurde und mithilfe einer großzügigen Spende der AOK und Unterstützung seitens des Radhaus Michelstadt 14 Mountainbikes angeschafft werden konnten, sollte langfristig nicht nur auf den Rädern gefahren werden – sondern diese in einer eigenen Radwerkstatt auch gepflegt und gewartet werden. Daher war es das Ziel der beiden Lehrkräfte Frau Tänzler und Herr Weber in der Projektwoche ein entsprechendes Angebot für die Schüler zu schaffen. Auf der einen Seite übten die Schülerinnen und Schüler während der Projektwoche mithilfe von Geschicklichkeitsaufgaben den sicheren Umgang mit dem Rad und wendeten dies bei bis zu 35km langen Ausfahrten auch an. Auf der anderen Seite wurde per Trockenbau im bereits vorhandenen Fahrradkeller ein Raum abgetrennt, in dem die zukünftige Radwerkstatt untergebracht werden sollte. Das Material hierfür wurde dankenswerterweise vom Kreis gestellt. So konnten die Jugendlichen unter Anleitung ihre handwerklichen Geschicke testen und vertiefen und innerhalb einer Woche wurde erfolgreich die Radwerkstatt erbaut. Ein riesen Erfolg für die Schüler und ein weiterer wichtiger Beitrag für das Zertifikat „Bikeschool“.

In den folgenden Wochen wurde die Werkstatt auch durch entsprechendes Werkzeug für drei Arbeitsplätze bestückt, deren sinnvolle Auswahl durch die Unterstützung von Bernd Kredel dem Inhaber des Radhaus Michelstadt getroffen werden konnte. Durch eine sehr großzügige Spende des Schulvereins des Gymnasiums Michelstadt wurde diese Investition des großen Bausteins dieses Projektes finanziert.

Darüber hinaus wurde seitens der Firma Gebrüder Weigel aus Höchst Paletten zur Verfügung gestellt, die nun im Techniktraining ihren Einsatz finden und mit deren Hilfe der sichere Umgang mit dem MTB geschult und immer neue Herausforderungen geschaffen werden können.

Mit diesem Schuljahr besteht somit am Gymnasium Michelstadt nicht nur das Angebot vielseitig Rad zu fahren, sondern auch die Räder selbst zu warten und zu reparieren.

Bei der offiziellen Einweihung waren neben den Schülern aus der MTB-AG auch die Schulleitung durch den stellv. Schulleiter Gunter Eckart, Bernd Kredel (Inhaber Radhaus Michelstadt), den Lehrkräften Stefanie Tänzler und Daniel Weber, sowie Isabel Mader von Seiten des Schulvereins vertreten.

Die Mountainbike-AG der Bikeschool Gymnasium Michelstadt freut sich auch in diesem Schuljahr über das große Interesse der Schülerschaft an diesem sportlichen Angebot und präsentiert einen Eindruck der ersten Ausfahrt im Nahraum der Schule. Alle Teilnehmer sind mit viel Freude und hoher Motivation bei der Sache.

Hoffen wir, dass uns das Wetter im Herbst noch einige dieser schönen Momente mit tollen Blicken auf die Täler des Odenwaldes beschert.

Mountainbike-AG am GyMi

im Schuljahr 2017-2018

Wieder heißt es: "Auf den Sattel fertig los!"

Ab Montag 21.08.2017

Es sind noch Plätze frei!

Die AG startet am 21.08.2017 und ist immer montags von 15.15 Uhr bis 16.45 Uhr.

Wir freuen uns auf euer Kommen

Stefanie Tänzler und Daniel Weber

 

Seit Januar 2017 ist es soweit. Das Gymnasium Michelstadt ist vom Bikepool Hessen e.V. offiziell in das Programm der Bikeschools in Hessen aufgenommen worden.

Sie wollen mehr über dieses Projekt am Gymnasium Michelstadt erfahren?

Das Bikeschool-Konzept hier herunterladen

Im Namen der Fachschaft Sport

Stefanie Tänzler und Daniel Weber

Nachdem das Gymnasium Michelstadt im März offiziell zur „Bikeschool“ ernannt wurde und mit  mithilfe von Spenden 14 Mountainbikes angeschafft werden konnten, war es für die Lehrkräfte Frau Tänzler und Herr Weber gewiss, dass neben der regelmäßig stattfindenden Mountainbike-AG auch in der Projektwoche, welche in der vorletzten Schulwoche vor den Sommerferien stattfand,  ein entsprechendes Angebot an die Schüler gemacht werden sollte. Jedoch war dies ein besonderes Projekt, da nicht nur das Radfahren im Mittelpunkt stand, sondern eine eigene Radwerkstatt an der Schule errichtet werden sollte. Auf der einen Seite übten die Schülerinnen und Schüler mithilfe von Geschicklichkeitsaufgaben den sicheren Umgang mit dem Rad und wendeten diese bei bis zu 35km langen Ausfahrten auch an. Auf der anderen Seite wurde per Trockenbau im bereits vorhandenen Fahrradkeller ein Raum abgetrennt, in dem die zukünftige Radwerkstatt untergebracht werden sollte. Das Material hierfür wurde dankenswerterweise vom Kreis gestellt. So konnten die Jugendlichen unter Anleitung ihre handwerklichen Geschicke testen und vertiefen und innerhalb einer Woche wurde erfolgreich die Radwerkstatt erbaut. Ein riesen Erfolg für die Schüler und ein weiterer wichtiger Beitrag für das Zertifikat „Bikeschool“.

In der letzten Schulwoche wurde die bestellte Innenausstattung für die Werkstatt geliefert, welche durch eine großzügige Spende seitens des Schulvereins und mit Unterstützung des Michelstädter Radhauses finanziert werden konnte. So war es möglich in den letzten AG-Stunden vor den Ferien die Radwerkstatt komplett einzurichten.

Mit dem neuen Schuljahr besteht somit am Gymnasium Michelstadt nicht nur das Angebot Rad zu fahren, sondern auch die Räder selbst zu warten und zu reparieren.

Copyright © 2018 Gymnasium Michelstadt. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.