Berichte aus dem Fachbereich

Tim Günther (Q2) nahm als einer von 16 besonders leistungsfähigen Schülerinnen und Schülern aus Südhessen an dem einwöchigen "Erfinderlabor Elektromobilität - Brennstoffzellen" teil.

tim guenther gymnasium michelstadt 2 kleinDie Hürde war hoch, schließlich gab es 178 Bewerber(innen) für die begehrten Laborplätze. Auf Grund seiner besonderen schulischen und außerschulischen Leistungen im MINT-Bereich konnte sich Tim Günther aber schließlich über eine Zusage für einen Platz im Teilnehmerfeld für das Forschungsseminar an der Hochschule Rhein-Main freuen. In einer Vierergruppe hatte er die Aufgabe, die Einsatzmöglichkeiten von Wasserstoff als Energieträger in einem Pufferspeichersystem zu untersuchen. Solche Systeme sind unabdingbarer Bestandteil der Nutzung von Wind- und Solarenergie, da diese ja nicht immer zur Verfügung stehen.
Die gewonnenen Erkenntnisse wurden dann bei der feierlichen Abschlussveranstaltung vor einem großen Publikum aus Schulen und Vertretern von Hochschule und Politik präsentiert (s. Foto).

 

 

 

Klasse 7b gewinnt den Preis der Jury

mint messe.19.1Schülergruppen aus ganz Hessen trafen sich am 28. November im Hessischen Landtag zur alljährlich dort stattfindenden MINT-Messe der Landesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT. Im Rahmen der Messe wurden die Preise des P&G-MINT-Awards verliehen, der Projekte auszeichnet, die eine besondere Begeisterung für Naturwissenschaften und Technik bei den Schülern hervorrufen.

Die Schülerinnen und Schüler vom Gymnasium Michelstadt stellten ihr internationales Projekt zur Bestimmung des Erdumfangs mit Enthusiasmus den Juroren, Landtagsabgeordneten und Messebesuchern vor und wurden dafür belohnt.

HORIZONTE-Vortrag von Prof. Dr. Viktor Stein über ein gentechnisches Verfahren mit enormem Potential - und hohen Risiken

plakat.horizonte.prof.stein.2019.kleinGene Drives sind synthetische genetische Einheiten, die die genetische Manipulation ganzer Populationen ermöglichen. Mit diesem System, das die "Genschere" CRISPR/CAS benutzt, wird die Verbreitung von Genen über die Mendelschen Regeln außer Kraft gesetzt. An ihre Stelle tritt ein Mechanismus, der ein bestimmtes, in wenige Individuen eingebrachtes Gen binnen weniger Generationen in der gesamten Population verbreitet. Auch die Auslöschung ganzer Populationen ist damit möglich. Bei Insekten funktioniert das im Labor bereits zuverlässig.

Prof. Dr. Viktor Stein vom FB Biologie der TU Darmstadt wird in seinem Vortrag am
Mittwoch, 23. Oktober 2019 um 19.00 im Multiraum
das Verfahren vorstellen und Chancen und Risiken verständlich machen. Der Vortrag in Kooperation mit der Odenwald-Akademie ist öffentlich, der Eintritt ist frei.

 

 

 

Experimentieren, Tüfteln, Staunen, Lachen und Lernen – der MINT-Event 2019 machte Naturwissenschaften von allen Seiten erlebbar.

mint event2019brueckenmint event2019profroth2„Der einzige Unterschied zwischen spielenden Kindern und uns Physikern ist, dass wir das, was wir machen, hinterher aufschreiben müssen,“ betonte Prof. Dr. Markus Roth vom Fachbereich Physik der TU Darmstadt in seinem Vortrag über „Die Physik von StarTrek“. Dieser Vortrag war der krönende Abschluss eines begeisternden Nachmittags rund um die Naturwissenschaften - und der Satz hätte das Motto der ganzen Veranstaltung sein können.

Herzliche Einladung:

Naturwissenschaften und Mathematik  - spektakulär, informativ und unterhaltsam

plakatmint event19klein

Am Freitag, dem 13. September 2019 findet von 13:30 Uhr bis ca. 18:00 Uhr am Gymnasium Michelstadt zum dritten Mal ein MINT-Event statt. An diesem Tag werden sich die MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) unserer Schule in einer spektakulären, unterhaltsamen und informativen Form der Öffentlichkeit präsentieren. Die Besucher erwartet ein vielfältiges Programm, bei welchem u.a. naturwissenschaftliche Experimente bestaunt oder sogar selbst durchgeführt werden können. Bei den MINT-Meisterschaften treten Zweierteams gegeneinander an und beweisen ihr Können (Hier geht es zur Anmeldung).
Für das leibliche Wohl sorgt der Schulelternbeirat.
Als Höhepunkt der Veranstaltung wird Prof. Dr. Roth (TU Darmstadt) in seinem Vortrag „Die Physik von Star Trek“  Möglichkeiten und Unmöglichkeiten der Science Fiction beleuchten (17.OO, Multiraum).


SPEISEPLAN DER MENSA

TERMINE

Mittwoch, 21. Oktober
Klausuren Q1+Q3 B
Donnerstag, 22. Oktober
Klausuren E1 L/SPA
Freitag, 23. Oktober
Klausuren Q1+Q3 D
Montag, 26. Oktober
Klausuren Q1 + Q3 C-Leiste